Hinweis: Aufgrund von geplanten Wartungsarbeiten werden die Web-Auftritte der TU Dortmund am 17. April 2024, zwischen 18:00 und 20:00 Uhr mehrmals für kurze Zeit nicht erreichbar sein.
Wir bitten dadurch entstandene Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bedanken uns für Ihr Verständnis.
Zum Inhalt
Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bildungsforschung

Erziehungswissenschaft (Bachelor & Master)

Ziel des Studiengangs Erziehungswissenschaft ist die Vermittlung wissenschaftlicher Theorien, Wissensbestände und Methoden empirischer erziehungs- und sozialwissenschaftlicher Forschung sowie praktischer Methoden, Instrumente und Konzepte der Erziehungswissenschaft.

Das Studium der Sozialpädagogik ist integraler Bestandteil des Bachelor- und Masterstudiengang für Erziehungswissenschaft an der TU-Dortmund. Dies schlägt sich in der Integration sozialpädagogischer Anteile in einführenden Vorlesungen nieder, zeigt sich jedoch vor allem darin, dass Studierende im Bachelor das Wahlpflichtfach „Soziale Arbeit“ sowie im Master das Profil „Soziale Arbeit“ wählen können. Dadurch entsteht für Studierende die Möglichkeit das Studium der Erziehungswissenschaft mit einem ausgeprägten sozialpädagogischen Profil zu studieren. Das Studium ist durch eine Verzahnung von theoretischen Reflexionen und empirischen Inblicknahmen durch aktuelle Forschung sowie durch die Integration von praktischen Erfahrungen im Kontext von Praktika geprägt.

Qualifizierungsziel
Der Bachelor- und Masterstudiengang für Erziehungswissenschaft zielen durch das Wahlpflichtfach Soziale Arbeit darauf ab, für das weite Arbeitsfeld des Bildungs- und Sozialwesens zu qualifizieren. Die Berufsaussichten in der Sozialen Arbeit sind vielversprechend. Wichtig für Sie zu wissen ist: Wenn Sie das Wahlpflichtfach Soziale Arbeit studieren, erhalten Sie die Anerkennung als pädagogische Fachkraft, was Ihnen viele Türen in sozialpädagogische Arbeitsfelder öffnet. Die möglichen beruflichen Tätigkeitsfelder in der sozialpädagogischen Praxis erstrecken sich dabei über alle Lebensalter: von der sozialpädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen über die Arbeit in der Erwachsenenbildung bis hin zur Arbeit in pädagogischen Settings in der Altenarbeit.

Start ins Studium

Für die Aufnahme des Studiums BA Erziehungswissenschaften wird die allgemeine Hochschulreife bzw. ein vergleichbarer Abschluss vorausgesetzt. Die Fachrichtung Erziehungswissenschaften ist ein zulassungsbeschränktes Fach welches mit einem Orts-NC belegt ist. Daher ist eine Bewerbung für dieses Fach notwendig. Der Studienbeginn des Bachelorstudiums erfolgt immer im Wintersemester, der Wechsel, beziehungsweise die Aufnahme des Masterstudiums kann sowohl im Sommer- wie auch im Wintersemester erfolgen.
Bezüglich des Bachelorstudiums gibt es eine Bewerbungsfrist. Alle wichtigen Termine und Fristen rund um Bewerbung und Einschreibung finden sie hier:

Die wichtigsten Dokumente im Überblick

Auf der folgenden Seite finden Sie die Prüfungsordnung, das Modulhandbuch, die Praktikumsordnung, den Studienverlaufsplan sowie die Modulhandbücher aller Wahlpflichtfächer inklusive Soziale Arbeit.

Studierendenvertretung

Hier kommen Sie zur Seite des AStA sowie der Fachschaft Erziehungswissenschaft:

Ansprechpartner für den Bachelor- & Masterstudiengang für Erziehungswissenschaft: Prof. Dr. Peter Kauder (peter.kaudertu-dortmundde)