Hinweis: Aufgrund von geplanten Wartungsarbeiten werden die Web-Auftritte der TU Dortmund am 17. April 2024, zwischen 18:00 und 20:00 Uhr mehrmals für kurze Zeit nicht erreichbar sein.
Wir bitten dadurch entstandene Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bedanken uns für Ihr Verständnis.
Zum Inhalt
Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bildungsforschung
Dissertationsprojekt

Affektiver Weltbezug und professionelles Handeln - Eine Ethnographie der Emotionen im Handlungsfeld der Heimerziehung

Dr. Carsten Schröder

Der Autor untersucht in dieser ethnographisch angelegten Studie das Verhältnis von Emotionen und professionellem Handeln im Fokus der unterschiedlichen Dimensionen der Emotionsarbeit von Fachkräften im Handlungsfeld der Heimerziehung. Er dechiffriert auf einer empirischen Ebene die Praktiken und subjektiven Sinnbezüge der professionell Handelnden und auf einer theoretischen Ebene die Funktionen professioneller Emotionsarbeit. Neben der Arbeit an den eigenen und fremden Emotionen sind ebenso die diskursiven Formen der Emotionsarbeit als auch die Normierung des Fühlens Gegenstand der analytischen Arbeit.

Der Inhalt

  • Soziale Arbeit und Emotionen in der Dialektik von Subjektivität und Sozialisation
  • Symbolischer Interaktionismus und Phänomenologie der Emotionen
  • Ethnographie
  • Empirische Dimensionen der Emotionsarbeit
  • Theoretische Positionen zur Emotionsarbeit in der Sozialen Arbeit

Prüfer*innen:

Abschluss der Promotion:

  • Oktober 2016