Zum Inhalt

Sozialpädagogik mit dem Schwerpunkt Didaktik der Sozialpädagogik

Wie kann sozialpädagogisches Handeln gelehrt und gelernt werden und wie kann Lehren gelehrt und gelernt werden? – Dies sind zentrale Fragen, die im Zentrum des Forschungsbereichs „Sozialpädagogik mit dem Schwerpunkt Didaktik Sozialpädagogik“ stehen. Der Forschungsbereich widmet damit in Forschung und Lehre, mit allen Themen, die das Lehren und Lernen in den Bildungsgängen für Fachkräfte in der Sozialpädagogik betreffen. Es werden zum Beispiel Fragen zu den Gelingensbedingungen von berufsschulischem Unterricht sowie zu sozialpädagogischem Handeln vertieft. Der Forschungsbereich wirkt insbesondere in der Lehrer:innenbildung mit der beruflichen Fachrichtung Sozialpädagogik. Dabei werden innovative berufsschulische wie hochschulische Lehr-Lern-Arrangements, auch und gerade insbesondere vor dem Hintergrund aktueller didaktischer Herausforderungen wie Vielfalt, Inklusion, Heterogenität und individuelle Förderung betrachtet und weiterentwickelt. Didaktik der Sozialpädagogik wird als Teil einer weiten sozialpädagogischen Professionsforschung verstanden, womit in Forschung und Lehre ferner klassische Sozialisationsinstanzen wie Familie und öffentliche Erziehungs- und Bildungseinrichtungen in den Blick geraten.

Derzeitige Forschungsschwerpunkte: Weiterentwicklung von innovativen Lernumgebungen, Bildung und Familie, historische Professionsforschung, Partizipation und didaktische Herausforderungen in ausgewählten Arbeitsfeldern der Sozialpädagogik, Bildung und Geschlecht.

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.