Zum Inhalt
Dissertationsprojekt

Leitbilder „guter“ Mutterschaft – Wie Mumfluencerinnen das Bild von Mutterschaft prägen (Arbeitstitel)

Tessa-Marie Menzel

Der Trend ist nicht neu und doch in den Erziehungs- und Sozialwissenschaften vielfach noch unterrepräsentiert; die Mediatisierung und der Einzug der digitalen Medien ins Private. So auch im Familienleben, denn „aus den vormals ‚Digital Natives‘ werden nun ‚Digital Parents‘“ (Autenrieth 2014, S.99). Insbesondere die Social Media-Plattform Instagram ragt als eine bedeutende Plattform mit exponentiellem Wachstum an Nutzer*innen heraus und ist als zentrales Massenmedium auch bei der aktuellen Generation von Müttern (und Vätern) sehr etabliert. Dies zeigt sich insbesondere an den steigenden Zahlen von und steigendem Interesse an sogenannten „Mumfluencerinnen“ als digitale Meinungsfühererinnen, die über eine große Bandbreite familienrelevanter Themen, Mutterschaft und Kindheit sprechen, schreiben und zeigen und ihre zehn- bis hunderttausenden, manchmal Millionen Follower*innen an Ihrem Familienalltag und Mutterdasein über Fotos, Texte und Videos teilhaben lassen. Viele von ihnen verdienen durch Vermarktung und Werbeeinnahmen (gutes) Geld.
Die Dissertation geht mittels einer Diskursanalyse der Frage nach, welche Bilder („guter“) Mutterschaft durch die Mumfluencerinnen auf der Social-Media-Plattform Instagram vermittelt werden.

Betreuer*innen:

Quellen:

  • Autenrieth, U. (2014): Die ‚Digital Natives‘ präsentieren ihre Kinder – Eine Analyse der zunehmenden (Selbst-)Visualisierung von Familie und Kindheit in Onlineumgebungen. Studies in Communication Sciences 14 (2), 99-107.

Mensapläne

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 15- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.