Hinweis: Aufgrund von geplanten Wartungsarbeiten werden die Web-Auftritte der TU Dortmund am 17. April 2024, zwischen 18:00 und 20:00 Uhr mehrmals für kurze Zeit nicht erreichbar sein.
Wir bitten dadurch entstandene Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bedanken uns für Ihr Verständnis.
Zum Inhalt
Fakultät Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bildungsforschung
Professorin für Bildung und Erziehung in der Kindheit

Nina Hogrebe

Arbeitsschwerpunkte

  • Frühkindliche Bildung in der Kindertagesbetreuung
  • Bildungsungleichheiten und Segregation
  • Steuerung und Finanzierung im Bildungs- und Sozialwesen
  • Qualitätsentwicklung und Evaluation

Sprechzeiten

Nach Absprache per E-Mail; Bitte teilen Sie mir kurz Ihr Anliegen mit sowie eine Präferenz, ob Sie die Sprechstunde lieber persönlich vor Ort oder digital per Zoom in Anspruch nehmen möchten.

Anfragen für Abschlussarbeiten:

Wenn Sie Interesse haben bei mir Ihre Bachelor- oder Masterarbeit zu schreiben, bitte ich Sie folgende Punkte zu beachten:

  • Anfragen bitte schriftlich per Mail. Falls Sie parallel noch andere Personen anfragen, setzen Sie diese bitte in Ihrer Mail in CC. Das erleichtert die interne Organisation und wir können schneller eine Rückmeldung geben.
  • Senden Sie bitte mit Ihrer Anfrage das Thema, die Fragestellung und eine erste Gliederung (ggf. mit Literatur) zu.

Weitere Informationen

Wissenschaftlicher Werdegang

Seit 2023

Professur für Bildung und Erziehung in der Kindheit an der Technischen Universität Dortmund

2020

Ruf auf die W3-Professur Kindheitspädagogik an der PH Freiburg (abgelehnt) und Bleibeangebot der HAW Hamburg (angenommen)

2019 – 2023

Professur für Bildungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Kindheit an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

2019 – 2020

Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Pädagogischen Hochschule Schwyz, Schweiz

2015

Guest Researcher am Centre for Educational Measurement (CEMO), University of Oslo

2013 – 2014

Visiting Research Associate am Institute of Education, University of London

2007 – 2019

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Akademische Qualifikation

2018

Habilitation an der Universität Münster (venia legendi für Erziehungswissenschaft mit den Schwerpunkten empirische Bildungsforschung und frühkindliche Bildung)

2013

Promotion zum Dr. phil an der Universität Münster (Prädikat: summa cum laude)

2007

1. Staatsexamen für das Lehramt der Sekundarstufe II/I (Pädagogik/Englisch) an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Gesamtprädikat: 1,4)

  • 2023 „Elterninitiativen im Kontext sozialer und ethnischer Ungleichheit – Eine Vorstudie zur Felderschließung (EiKU)“ (gemeinsam mit Prof. Dr. Johanna Mierendorff, MLU Halle-Wittenberg). Weitere Informationen finden Sie hier
  • 2022 – 2023 „Transfer ins Team – Evaluation eines entwicklungsorientierten Unterstützungstools für Kindertageseinrichtungen im Kontext (T2E2K2)“ (Antragstellung und Projektleitung zusammen mit Prof. Dr. Daniela Ulber), gefördert durch die Stiftung Kinder forschen, HAW Hamburg. Weitere Informationen: https://www.stiftung-kinder-forschen.de/de/wissenschaftliche-begleitung/externe-studien/laufende/studienprojekt-transfer-ins-kita-team
  • 2022 – 2023 „Transferumfelder effektiv gestalten – ein Review zu Gelingens-bedingungen organisationaler Veränderungsprozesse in Kitas (TUE-R)“ (Antragstellung und Projektleitung zusammen mit Prof. Dr. Daniela Ulber), gefördert durch die Stiftung Kinder forschen, HAW Hamburg. Weitere Informationen: https://www.stiftung-kinder-forschen.de/de/wissenschaftliche-begleitung/externe-studien/laufende/studienprojekt-transfer-umfelder-von-kitas-gestalten
  • 2022 – 2023 „Evaluation der Kindertagespflege in NRW“ “ (als freie Mitarbeiterin bei der Prognos AG), gefördert durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration Nordrhein-Westfalen. Weitere Informationen: https://www.prognos.com/de/projekt/evaluation-der-kindertagespflege-nrw
  • 2020 - 2023 „Evaluation des Finanzierungs- und Fördergesetz der Kindertagesbetreuung in NRW“ (als freie Mitarbeiterin bei der Prognos AG), gefördert durch das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration Nordrhein-Westfalen. Weitere Informationen: https://www.prognos.com/de/projekt/finanzierungs-und-foerdergesetz-der-kindertagesbetreuung-nrw
  • 2019 – 2022 „Segregation und Trägerschaft (SET). Eine quantitativ-qualitative Studie zur Untersuchung von sozialer und ethnischer Entmischung in Kitas“ (Verbundprojekt mit Prof. Dr. Johanna Mierendorff, MLU Halle-Wittenberg; Projektleitung des Teilprojekts „Segregationsmuster in Deutschland (SET:ID)“), gefördert durch das BMBF, HAW Hamburg. Weitere Informationen: https://www.haw-hamburg.de/forschung/forschungsprojekte-detail/project/project/show/segregation-und-traegerschaft-set/
  • 2015 – 2017 „Kompositionseffekte in Kitas (KomiK) – Sprachkompetenzen von Kindern zu Schulbeginn“ (Antragstellung und Projektleitung), gefördert durch die DFG. Weitere Informationen: https://gepris.dfg.de/gepris/projekt/272964636
  • 2015 Summer School "Evidence-based Policy and Practice in Education: Methods for Research Synthesis" (zusammen mit Prof. Dr. Wolfgang Böttcher und in Kooperation mit dem EPPI-Centre, Institute of Education, University College London), gefördert durch das BMBF.
  • 2013 – 2014 „Der Abbau von Bildungsungleichheit durch bedarfsorientierte Finanzsteuerung?“ (Forschungsstipendium für promovierte Nachwuchswissenschaftler*innen), gefördert durch den DAAD
  • 2009 – 2011 „Kosten und Finanzierung adäquater Bildung“ (Mitarbeit und wissenschaftliche Teamleitung; Projektleitung Prof. Dr. Wolfgang Böttcher), gefördert durch die Bertelsmann-Stiftung

2023

Hogrebe, N. & Ulber, D. (im Druck). Steuerung und Qualitätsentwicklung in der frühen Bildung. In T. Betz, T. Feldhoff, Bauer, Schmidt & Schmidt-Herta (Hrsg.), Handbuch Qualität in pädagogischen Feldern. Diskurse. Theoretische Grundlagen. Empirische Beiträge. Kritische Einwürfe. Springer VS.

Hogrebe, N. & Mierendorff, J. (im Druck). Das Denken der Anderen – Reflexionen über Möglichkeiten und Herausforderungen von Mixed-Method-Studien am Beispiel eines Projektes zu Segregation in der Kindertagesbetreuung. In L. Burghardt, J. Durand, S. Peters, R. Schelle & K. Wolstein (Hrsg.), Forschen in der Pädagogik der frühen Kindheit: Eine kritische Reflexion methodischer Ansätze. Beltz Juventa.

Hogrebe, N., Mierendorff, J., Nebe, G. & Schulder, S. (2023). Kita-Träger – (k)eine segregationsrelevante Einflussgröße? In B. Kalicki, K. Blatter, S. Michl & R. Schelle (Hrsg.), Qualitätsentwicklung in der frühen Bildung. Akteure – Organisationen – Systeme (S. 67–95). Beltz Juventa.

Hogrebe N. & Mierendorff, J. (2023). Kitaplatzvergabe und Kita-Zusammensetzung – eine Frage der Trägerschaft? In KiTa aktuell, 31(7-8), 18–20.

2022

Ulber, D. & Hogrebe, N. (2022). So arbeiten Leitung und Träger erfolgreich Hand in Hand. Kindergarten heute. Das Leitungsheft, 15(3), 4–7.

Hogrebe, N. & Schmidt, A. (2022). Daycare centers’ composition and non-native children’s language skills at school entry: Exploring the nature of context effects using multilevel modeling (S. 339–361). In M. S. Khine (Hrsg.), Methodology for multilevel modeling in educational research. Springer.

Balzer, N., Hogrebe, N. & Häseker, A. (2022). Elterninitiativen zwischen Distinktion und Anpassung: Zum Wandel pädagogischer (Gegen‑) Kulturen. In J. Mierendorff, Th. Höhne & Th. Grunau (Hrsg.), Der Elementarbereich im Wandel: Prozesse der Ökonomisierung des Frühpädagogischen? (S. 108–127).  Beltz Juventa.

Hogrebe, N., Bergmann, V. & Timmermann, M. (2022, 02. Dezember). Inklusion und Diversität aus Sicht von Kita-Leitungen. Diverse Kindheiten. diversekindheiten.de/2022/12/02/inklusion-und-diversitaet-aus-sicht-von-kita-leitungen.

2021

Hogrebe, N., Pomykaj, A. & Schulder, S. (2021). Segregation in early childhood education and care in Germany: Insights on regional distribution patterns using national educational studies. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 16 (1),36–56. Doi: doi.org/10.3224/diskurs.v16i1.0

Hogrebe, N., Mierendorff, J. & Nebe, G. (Hrsg.). (2021). Soziale Ungleichheit in der Kindertagesbetreuung. [Themenschwerpunkt]. Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 16 (1), 3–6. Doi: doi.org/10.3224/diskurs.v16i1.0.

Timmermann, M., Hogrebe, N. & Ulber, D. (2021). Organisationsentwicklung ohne Personalentwicklung auf Leitungsebene? Eine explorative Studie zum Umgang von Kita-Leitungen mit Belastungen. In M. Zimmermann & T. Sander (Hrsg.), Organisationsentwicklung in der frühkindlichen Bildung (S. 95–118). Springer VS.

Hogrebe, N., Mierendorff, J., Nebe, G. & Schulder S. (2021). Platzvergabeprozesse in Kindertageseinrichtungen: Aufnahmekriterien aus Sicht pädagogischer Fachkräfte unter Berücksichtigung der Trägerorganisationen. In L. Brockmann, C. Hack, A. Pomykaj & W. Böttcher (Hrsg.), Soziale Ungleichheit im Bildungs- und Sozialwesen. Reproduktion und Legitimierung (S. 90–113). Beltz Juventa.

Hogrebe, N. (2021). Chancenungleichheit: geplant, organisiert, rechtlich kodifiziert. Bericht zur Kommissionstagung der Kommission Bildungsplanung, Bildungsorganisation und Bildungsrecht (KBBB) der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) am 22. Februar 2021 ausgerichtet durch die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (online). Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 41(2), 237–239.

2020

Strietholt, R., Hogrebe, N. & Zachrisson, H. D. (2020). Do increases in national level preschool enrolment increase student achievement? Evidence from international assessments. International Journal of Educational Development, 79, Doi: https://doi.org/10.1016 /j.ijedudev.2020. 10228.

Hogrebe, N. & Böttcher, W. (2020). Ökonomie und frühkindliche Bildung. In M. Hopf, H. Sünker, C. Röhner & R. Braches-Chyrek (Hrsg.), Handbuch frühe Kindheit (2. aktualisierte und erweiterte Aufl., S. 109-121). Barbara Budrich.

2019

Hogrebe, N. & Pomykaj, A. (2019). Die Schuleingangsuntersuchung als Datenquelle für Kontextstudien im Elementarbereich: Zum Einfluss der Kita-Komposition auf kindliche Sprachkompetenzen. Die Deutsche Schule, 14. Beiheft, 71–86.  Doi: doi.org/10.31244/dds.bh.2019. 14.0.

Hogrebe, N. & Pomykaj, A. (2019). Sprachkompetenzen zu Schulbeginn unter Berücksichtigung der Erstsprache – Die Bedeutung der Kita-Komposition. Sprache – Stimme – Gehör, 43(4), 192–196. doi: https://doi.org/10.1055/a-0949-167.

Strietholt, R., Gustafson, J.-E., Hogrebe, N., Rolfe, V., Rosén, M., Steinmann, I. & Yang Hansen, K. (2019). The impact of education policies on socieoeconomic inequalities in student achievement: A review of comparative studies. In L. Volante, S. V. Schnepf, J. Jerrim & D. A. Klinger (Hrsg.), Socioecnomic inequalities and student outcomes. Cross-national trends, policies, and practices (Educational Policy & Social Inequality 4) (S. 17–38). Springer.

Pomykaj, A. & Hogrebe, N. (2019). Die Rekonstruktion von Kita-Kompositionen anhand von Daten der Schuleingangsuntersuchung: Forschung zu Segregation im Elementarbereich. In C.-M. Begemann & K. Birkelbach (Hrsg.), Forschungsdaten für die Kinder- und Jugendhilfe. Qualitative und quantitative Sekundäranalysen (S. 495–512). Springer.

Hogrebe, N. (2019).  Kindheit: zur gesellschaftlichen Verteilung finanzieller Kosten. In G. Schweiger & J. Drerup (Hrsg.), Handbuch Philosophie der Kindheit (S. 405–412). J.B. Metzler Verlag.

2018

Hogrebe, N. (2018). Forschung zu segregierten Kindheiten in und außerhalb von Kindertageseinrichtungen: (De-)Konstruktion von Ungleichheit durch eine sozialstrukturanalytische Kindheitsforschung? In T. Betz, S. Bollig, M. Joos & S. Neumann (Hrsg.), Gute Kindheit. Wohlbefinden, Kindeswohl und Ungleichheit (S. 182–196). Beltz Juventa.

2017

Pomykaj, A. & Hogrebe, N. (2017). Sprachkompetenzen von Kindern zu Schulbeginn – die Bedeutung von Bildungs- und Erziehungspartnerschaften im Elementarbereich im Kontext von Mehrsprachigkeit. Zeitschrift für Grundschulforschung, 10(2), 48–60.

Tripney, J., Hogrebe, N., Schmidt, E., Vigurs, C., & Stewart, R.  (2017). Employment supports for adults with disabilities: A Campbell Systematic Review. Research on Social Work Practice. Doi: 10.1177/104973151771531.

Hogrebe, N. (2017). Wettbewerb im Bildungswesen als Steuerungsinstrument. In W. Böttcher & N. Hogrebe (Hrsg.), Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online (Fachgebiet Bildungsorganisation, Bildungsplanung, Bildungsrecht). Beltz Juventa. Doi: 10.3262/ EEO0817037.

2016

Hogrebe, N. (2016). Segregation im Elementarbereich – Mobilität und Trägerschaft. Zeitschrift für Grundschulforschung, 9(1), 20–33.

Hogrebe, N. & Strietholt, R. (2016). Does non-participation in preschool affect children’s reading achievement? International evidence from propensity score analyses. Large-Scale Assessment in Education, 4(1), 1–22.

Hogrebe, N. (2016). Segregation am Übergang von der Kita zur Grundschule. In N. McElvany, R. Strietholt, W. Bos & H.-G. Holtappels (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung. Daten, Beispiele, Perspektiven (Band 19) (S. 80–105). Beltz Juventa.

Steinmann, I., Zieger, L., Hogrebe, N., & Strietholt, R. (2016). Lesen Kinder, die nicht in der Kita waren, am Ende der Grundschule schlechter? In N. McElvany, R. Strietholt, W. Bos & H.-G. Holtappels (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung. Daten, Beispiele, Perspektiven (Band 19) (S. 157–181). Beltz Juventa.

Hogrebe, N. & Böttcher, W. (2016). Finanzsteuerung im Elementarbereich: Gerecht und effizient? In M. Heinrich & B. Kohlstock (Hrsg.), Ambivalenzen des Ökonomischen – Analysen zur „Neuen Steuerung“ im Bildungssystem (S. 181198). Springer VS.

Hogrebe, N. & Pomykaj, A. (2016). Rezension von: El-Mafaalani, A., Kurtenbach, S. & Strohmeier, K. P. (Hrsg.) (2015). Auf die Adresse kommt es an …. Die Deutsche Schule, 108(4).

2015

Tripney J, Roulstone A, Vigurs C, Hogrebe, N, Schmidt, E. & Stewart R. (2015). Interventions to improve the labour market situation of adults with physical and/or sensory disabilties in low- and middle-income countries Campbell Systematic Reviews 2015:20. DOI: 10.4073/csr.2015.2.

Böttcher, W., Hogrebe, N. & Schwarz, A. (2015). Bildungsfinanzierung im Schulbereich – eine an Bildungsgerechtigkeit orientierte Diskussion. In V. Manitius, B. Hermstein & N. Berkemeyer (Hrsg.), Zur Gerechtigkeit von Schule (S. 374–390). Waxmann.

Hogrebe, N. (2015). Die Bedeutung der erziehungswissenschaftlichen Perspektive für die Finanzierung von Kindertageseinrichtungen. In U. Stenger, D. Edelmann & A. König (Hrsg.), Erziehungswissenschaftliche Perspektiven in frühpädagogischer Theoriebildung und Forschung (S. 161–185). Beltz Juventa.

Hogrebe, N. & Sowada, M. G. (2015). Rezension von: Hammersley, M. (2013). The Myth of Research- Based Policy and Practice. London: Sage. Zeitschrift für Pädagogik 1/2015, 146–148.

2014

Hogrebe, N. (2014). Indicators for a needs-based resource allocation in early childhood education: Regional data as valid proxies for setting level needs? Journal for Educational Research Online, 6(2), 44–65.

Hogrebe, N. (2014). Bildungsfinanzierung und Bildungsgerechtigkeit. Der Sozialraum als Indikator für eine bedarfsorientierte Finanzierung von Kindertageseinrichtungen? (Educational Governance Band 24). Springer VS.

Müller, N., Strietholt, R. & Hogrebe, N. (2014). Ungleiche Zugänge zum Kindergarten. In K. Drossel, R. Strietholt & W. Bos (Hrsg.), Empirische Bildungsforschung und evidenzbasierte Reformen im Bildungswesen (S. 33–46). Waxmann.

Böttcher, W., Hogrebe N., Berkemeyer, N. et al. (2014). Bildungsfinanzierung und Bildungsgerechtigkeit. K. Drossel, R. Strietholt & W. Bos (Hrsg.), Empirische Bildungsforschung und evidenzbasierte Reformen im Bildungswesen (S.11–31). Waxmann.

Böttcher, W., Hogrebe, N. & Strietholt, R. (2014). Frühe Hilfen und Frühe Bildung. Chancen zur Reduktion von Chancenungleichheit? In U. Bauer, A., Bolder, H. Bremer, R. Dobischat & G. Kutscha (Hrsg.), Expansive Bildungspolitik - Expansive Bildung? (S. 107-125). Springer VS.

Böttcher, W. & Hogrebe, N. (2014). Ökonomie und frühkindliche Bildung. In R. Braches-Chyrek, H. Sünker, C. Röhner & M. Hopf (Hrsg.), Handbuch frühe Kindheit (S. 107–117). Barbara Budrich.

Hogrebe, N. (2014). Rezension von: Rürup, M. & Bormann, I. (Hrsg.). Innovationen im Bildungswesen. Analytische Zugänge und empirische Befunde. EWR, 13 (1) Online: https://www.klinkhardt.de/ewr/978353119700.html.  

2013

Böttcher, W., Hogrebe, N. & Schulz, S. (2013). Evidenzgewinn und Generalisierbarkeit durch systematische Auswertungen von Evaluationen? Das Beispiel der Erziehungswissenschaft. In J. Hense, S. Rädiker, W. Böttcher Th. Widmer (Hrsg.), Forschung über Evaluation. Bedingungen, Prozesse und Wirkungen (S. 211–230). Waxmann.

2012

Hogrebe, N., Schulz, S. & Böttcher, W. (2012). Professionalisierung im Elementarbereich – Personalentwicklung im Spannungsfeld von Anspruch und Wirklichkeit. Soziale Passagen, 4(2), 247–261.

Hogrebe, N. (2012). Effekte von Bildung. Warum Individuum und Gesellschaft von Investitionen in Bildung profitieren. In W. Böttcher & J. N. Dicke (Hrsg.), Enzyklopädie Erziehungswissenschaft Online (Fachgebiet Bildungsorganisation, Bildungsplanung, Bildungsrecht). Juventa. Doi: 10.3262/EEO 0812022.

2011

Böttcher, W.  & Hogrebe, N. (2011). Investitionen als Sparmaßnahme. Bildungsfinanzierung aus bildungsökonomischer Perspektive. Der Personalrat 2011,12, 500–504.

Hogrebe, N., Keinert, K., Böttcher, B. & Bock-Famulla, K.  (2011). Bedarfsgerechte Ressourcensteuerung – die Entwicklung eines indikatorengestützten, formelbasierten Finanzierungskonzeptes im Elementarbereich. In F. Dietrich, M. Heinrich & N. Thieme (Hrsg.), Neue Steuerung – alte Ungleichheiten? Steuerung und Entwicklung im Bildungssystem (S. 177–188). Waxmann.

2010

Bock-Famulla, K., Hogrebe, N. & Keinert, K. (2010). Finanzierung frühkindlicher Bildung und Betreuung – Konzeptionelle Grundlinien eines Finanzierungssystems für Kindertageseinrichtungen. Vierteljahreshefte zur Wirtschaftsforschung, 3, 133–145.

Böttcher, W., Dicke, J. N. & Hogrebe, N. (2010). Einleitung. In dies. (Hrsg.), Evaluation, Bildung und Gesellschaft. Steuerungsinstrumente zwischen Anspruch und Wirklichkeit (S. 9–16). Waxmann.

Böttcher, W., Hogrebe, N. & Keinert, K. (2010). Bildungsgutscheine im Schulwesen auf internationaler Ebene. Eine bildungsökonomische Betrachtung und ein Ausblick auf den Bereich der frühen Bildung. In T.  Betz, A. Diller & Th. Rauschenbach (Hrsg.), Kita-Gutscheine. Ein Konzept zwischen Anspruch und Realisierung (S. 147–164). Deutsches Jugendinstitut.

Böttcher, W., Hogrebe, N. & Neuhaus, J. (2010). Bildungsmarketing. Beltz.

Böttcher, W., Dicke, J. N. & Hogrebe, N. (2010). Evaluation, Bildung und Gesellschaft. Steuerungsinstrumente zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Waxmann.

Dicke, J. N. & Hogrebe, N. (2010). Evaluation und Gesellschaft. Bericht zur Jahrestagung der DeGEval – Gesellschaft für Evaluation e.V. 2009 in Münster. Zeitschrift für Evaluation, 9(1), 165–168.

2008

Böttcher, W. & Hogrebe, N. (2008). Gute Schule statt guter Schulen. Wettbewerb von Schulen unter Heterogenitätsbedingungen. In W. Lohfeld (Hrsg.), Gute Schulen in schlechter Gesellschaft (S. 21–46). VS Verlag.

Konferenzbeiträge der letzten fünf Jahre

2023

Hogrebe, N. & Mierendorff, J. (2023, 30. August – 02. September). Parent-run day-care centres – a question of inequality. In M. Joos (Chair), Community-based approaches to combat educational inequality and segregation in ECEC. 31th EECERA Conference 2023, Lisbon, Portugal.

Ulber, D., Hogrebe, N. & Bergmann, V. (2023, 22. – 26. August). Supporting knowledge transfer in early childhood education –a mixed-method evaluation study [Poster]. 20th Biennial EARLI Conference, Thessaloniki, Griechenland.

Hogrebe, N. & Ulber, D. (2023, 28. Juni). Gute Bildung für alle Kinder – Wie können Träger, Teams und Leitungen ihre Einrichtungen und das System der Kindertagesbetreuung gemeinsam gestalten und entwickeln? [Vortrag]. Fachtag „Die Herausforderung: Frühpädagogik 2040“ der Diakonie Niedersachsen, Hannover.

2022

Hogrebe, N. (2022, 4. Oktober). Zugangshürden in der Frühen Bildung – Was hemmt, was hilft? [Vortrag]. Fachtag Kita-Einstieg 2022, Hamburg.

Hogrebe, N., Schmidt, A. & Schulder, S. (2022, 13. Juli). The role of parent initiatives in ethnically segregated ECEC in Germany [Vortrag]. Earli Sig 5 Conference 2022, Utrecht, Niederlande.

Hogrebe, N. & Mierendorff, J. (2022, 20. Mai). Wenn nicht Träger, was denn dann? Ausprägungen und Ursachen von Segregation in der Kindertagesbetreuung [Vortrag]. Abschlusstagung der BMBF-Förderrichtlinie „Qualitätsentwicklung für gute Bildung in der frühen Kindheit“, online.

Hogrebe, N., Mierendorff, J., Nebe, G. & Schulder, S. (2022, 13.-16. März). Entgrenzungen im Zugang zu (früh-)kindlichen Bildungseinrichtungen? Handlungsspielräume zwischen (staatlicher) Steuerung, strukturellen Bedingungen und elterlichen Wahlmustern [Symposium]. 28. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Bremen, Deutschland.

Hogrebe, N., Mierendorff, J., Nebe, G. & Schulder, S. (2022, 13.-16. März). Stadt, Land, Träger: Kontextspezifische Segregationsmuster und Kitaplatzvergabeprozesse in West- und Ostdeutschland. In dies. (Chairs), Entgrenzungen im Zugang zu (früh-)kindlichen Bildungseinrichtungen? Handlungsspielräume zwischen (staatlicher) Steuerung, strukturellen Bedingungen und elterlichen Wahlmustern [Symposium]. 28. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Bremen, Deutschland.

2021

Hogrebe, N. (2021, 30. September). Von Brenngläsern und Schönwetterphasen: Bildungsungleichheiten im Kontext (post-) pandemischer Kita-Finanzierung [Vortrag]. BAG-BEK e.V. Online-Herbsttagung, online.

Nebe, G., Schulder, S., Hogrebe, N. & Mierendorff, J. (2021, 1.–17. September). Segregation in early childhood as process and result: Courses of actions within structural and legislative conditions. In A. Bitou (Chair), Multicultural issues [Symposium]. EECERA Online Festival 2021, online.

Nebe, G., Schulder, S., Hogrebe, N. & Mierendorff, J. (2021, 18.–20. Mai). Vorstellung und Diskussion erster Ergebnisse aus dem Forschungsprojekt „Segregation und Trägerschaft (SET). Eine quantitativ-qualitative Studie zur Untersuchung sozialer und ethnischer Entmischung in Kindertageseinrichtungen“ [Fachvortrag & Workshop]. 17. Deutscher Kinder- und Jugendhilfetag, online.

Nebe, G., Schulder, S., Hogrebe, N. & Mierendorff, J. (2021, 27. April).  Zur Bedeutung der Wohnortnähe als Kriterium bei der Kitaplatzvergabe [Forumsbeitrag & Workshop]. Trägerforum der Förderrichtlinie „Qualitätsentwicklung für gute Bildung in der frühen Kindheit“, online.

Schulder, S., Hogrebe, N. & Pomykaj, A. (2021, 11.–12. März). Segregation in der Kindertagesbetreuung in Deutschland: Ergebnisse auf Basis nationaler Bildungsstudien. In W. Smidt (Chair), Handlungsfeld Kita: Zugänge, Segregation und professioneller/akademischer Wandel [Symposium]. Jahrestagung der DGfE Kommission Pädagogik der frühen Kindheit 2021, online.

Hogrebe, N., Mierendorff, J., Nebe, G. & Schulder, S. (2021, 9. März). Segregation und Trägerschaft. In B. Kalicki (Chair), Forum 7: Qualitätsentwicklung in der frühen Bildung: Beiträge der empirischen Forschung [Forum und Workshops]. BMBF-Bildungsforschungstagung 2021, online.

2020

Hogrebe, N., Mierendorff, J., Nebe, G. & Schulder, S. (2020, 14.-24. September). Ungleiche Kitaplatzvergabe? Wer ›vergibt‹ mit welcher Begründung an wen? In L. Alberth & A. König (Chairs), Kindheit unter Spannung. Konflikte und Ungleichheiten in den Bildungsprogrammen früher Kindheit [Symposium]. 40. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, online.

Hogrebe, N., Pomykaj, A. & Schulder, S. (2020, 09. Juli–23. August). Segregation in early childhood education and care in Germany [Vortrag]. EARLI SIG 05 Konferenz, online.

Hogrebe, N., Mierendorff, J., Nebe, G. & Schulder, S. (2020, 15.–18. März). ECEC placement 2.0 – technology’s role in the matching process or matching as technology? In S. Bollig & T. Betz (Chairs), Complex constellations of optimization. relationships between families and early childhood education and care organizations in European countries [Symposium]. 27. DGfE-Kongress 2020, Köln, Deutschland. (Konferenz abgesagt). 

2019

Hogrebe, N. (2019, 22.–23. Oktober). Kommunale Steuerung und Trägervielfalt – ein Spannungsfeld? Segregationslinien aus lokaler Perspektive [Vortrag]. ICEC-Fachtagung Zugangshürden im Kita-System abbauen: Lokale Steuerungsansätze in internationaler Perspektive, Berlin, Deutschland.

Hogrebe, N., & Schulder, S. (2019, 20.-23. August). Access to early childhood education: Preschool providers application of admission criteria. In G. Nebe (Chair), Access and inclusion [Symposium]. EECERA Conference 2019, Thessaloniki, Griechenland.

Balzer, N., Hogrebe, N. & Häseker, A. (2019, 23.–25. Mai). Eine fragile Konstruktion: Rekonstruktionen zur hybriden Relation von Familien und Elterninitiativen. In N. Balzer & N. Hogrebe (Chairs), Entgrenzungen zwischen Familien und Kitas aus der Perspektive frühpädagogischer Akteure [Arbeitsgruppe]. Jahrestagung der Kommissionen Sozialpädagogik und Pädagogik der Frühen Kindheit (PdfK), Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE), Lüneburg, Deutschland.

Herausgeberschaften
on_education. Journal for Research and Debate; weitere Informationen: https://www.oneducation.net

Mitgliedschaften
Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
European Association for Research on Learning and Instruction (EARLI)
World Education Research Association (WERA)

Reviewer-Tätigkeiten
Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)
Zeitschrift für Pädagogik (ZfPäd)
Zeitschrift für Erziehungswissenschaft (ZfER)
Zeitschrift für Evaluation (ZfEv)
Diskurs Kindheits- und Jugendforschung
Zeitschrift für Grundschulforschung (ZfG)
Vierteljahresheft zur Wirtschaftsforschung (VJH)
Zeitschrift für Pädagogische Psychologie
European Early Childhood Education Research Journal (EECERJ)
Journal of Comparative Policy Analysis (JCPA)
Journal of Early Childhood Research
Applied Developmental Science